Giulia Perozzi

Giulia Perozzi

EUROPÄISCHE FREIWILLIGE STELLEN SICH VOR

v.l.n.r. Giulia u. MartaMit dem Europäischen Freiwilligendienst (EFD) können sich junge Menschen im Alter zwischen 17 und 30 Jahren als Freiwillige für eine Dauer von bis 12 Monaten in einem gemeinnützigen Projekt im Ausland engagieren. Geboten wird es die Möglichkeit, ein anderes Land, eine andere Kultur und eine andere Sprache intensiv kennen zu lernen. Die EFD-Projekte werden mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm "ERASMUS+ JUGEND IN AKTION" gefördert.

Ciao! Hallo!

Ich bin Giulia, ich bin 25 Jahre alt und ich komme aus Italien. Um ganz genau zu sein, aus der Region, die zwischen Mailand und der Schweiz liegt. Seit September 2018 mache ich meinen Europäischen Freiwilligendienst in der Kita Zauberstein. Die Kita befindet sich in einem renovierten, ehemaligen Casino in der Berliner Straße in Potsdam. Das Innendesign wurde kindergerecht umgebaut, so ist zum Beispiel der ehemalige Kamin jetzt eine Ablagestelle für die Zahnbürsten und Handtücher. Der Neugotik still wurde beibehalten.

Potsdam ist ein guter Kompromiss zwischen einer kleinen Stadt und der Hauptstadt. In einer halben Stunde kann man im Berlin sein und sich in der Anonymität verlieren. Potsdam ist klein genug, um ungeplant Leuten zu begegnen, die man kennt und einen aktiven Lebensstil zu haben. Es gibt viele wunderschöne Orte, wo man Sport machen kann und alles ist mit dem Fahrrad erreichbar. Es gibt auch viele Seen, wo man Wassersport machen kann und wenn man mutig genug ist FKK baden gehen.

Der Freiwilligendienst in einer Kita zu machen gibt einem die Möglichkeit viele interessante Sachen zu lernen. Zum Beispiel „Kartoffeln sind alle alle“, „der Mund beim Essen ist zu“, „Ich möchte bitte, heißt das“.

Meine Aufgabe in der Kita ist es, die Kinder in ihrer Tagesroutine zu unterstützen. Zum Beispiel, Hände waschen, Zähne putzen, anziehen und umziehen für die Mittagspause oder wenn wir raus gehen. In der Kita Zauberstein probieren wir immer raus auf dem Spielplatz zu gehen, egal ob das Wetter sonnig oder schlecht ist. Und die Kinder lieben es! Es ist egal wie dunkel der Winter ist, mit den Kindern ist der Tag hell und mit viel Lachen verbunden.

Ich glaube der beste Weg eine Kultur kennen zu lernen ist mit Kinder zu arbeiten. Ich habe beobachtet, dass deutsche Kinder oft gefragt werden, was sie machen möchten oder nicht. Und die Erwachsen versuchen die Antworten zu respektieren. Das bringt Kinder dazu mehr selbstverantwortlich und selbständig zu sein.

 

Beitrag vom 30.07.2019

Zurück zur Übersicht

KontaktWir freuen uns über Ihre Nachricht.

LSB SportService Brandenburg gGmbH
Schopenhauerstraße 34
14467 Potsdam

Tel: 0331/971 98 83
Fax: 0331/971 98 87
E-Mail: geschaeftsstelle@lsb-sportservice.de

E-Mail schreiben