Vanessa Kirchner

Vanessa Kirchner

Europäische Freiwillige stellen sich vor

Vanessa KirchnerMein Name ist Vanessa Kirchner und ich bin 21 Jahre alt. Ich komme aus der Stadt Odense in Dänemark. Letztes Jahr habe ich mein Abitur gemacht und danach wollte ich gerne eine Pause haben und etwas Neues ausprobieren. Ich hatte früher 3 Wochen lang in einem deutschen Kindergarten gearbeitet und das hat mir viel Spaß gemacht. Ich fühle mich wohl mit Kindern, so ein ganzes Jahr in einer Kita war eine gute Lösung für mich.

Ich kannte Potsdam aus einem früheren Urlaub und bewarb mich spontan. Zu meiner großen Freude bekam ich das Projekt in der Kita Wasserläufer und konnte am 15. August 2018 anfangen.

Ich wollte immer schon mein Deutsch verbessern und das Land und die Kultur besser kennenlernen. Obwohl Dänemark nicht so weit weg ist, gibt es trotzdem große Unterschiede. Zum Beispiel haben wir jeden Tag warmes Mittagessen gegessen und die Kinder hat Mittagsschlaf gemacht. So macht man das in Dänemark nicht!

In meinem Projekt habe ich die Kinder und Erzieher unterstützt. Ich habe an dem Morgenkreis teilgenommen, bin mit den Kindern spazieren gegangen, habe sämtliche Spielplätze in Potsdam besucht, und habe beim Basteln geholfen. Ich habe durch das Vorlesen von Büchern und die Spiele mit den Kindern viel gelernt. Hoffentlich haben die Kinder auch etwas von mir gelernt!

Die Arbeit mit den Kindern hat mir richtig Spaß gemacht und ich bin gerne in die Kita gegangen. Endlich konnte man wieder ‘legal‘ im Sandkasten graben oder verstecken spielen.

Die Kita ist in Altersgruppen aufgeteilt und ich wurde der Läufergruppe zugeteilt, wo die Kinder 2 bis 4 Jahr alt sind. Die Läufergruppe ist dann in zwei Untergruppen unterteilt, die Großen und die Kleinen Läufer.

Was mich besonders beeindruckt hat, ist wie schnell die Entwicklung der Kinder geht, und besonders die sprachlichen Fähigkeiten der Kleinen. Hier habe ich viele neue Redewendungen gelernt und praktisch mein Deutsch mit den Kindern verbessert. Ich hatte schon Deutsch in der Schule, aber mit den Kindern habe ich die Sprache ganz anders gelernt und viele alltägliche Wörter zu meinem Wortschatz hinzugefügt. Ich spüre deutlich, dass mein Deutsch sich während des Aufenthalts verbessert hat.  

Potsdam ist eine sehr schöne Stadt und ich bin total froh, dass ich die Möglichkeit hatte, ein Jahr hier zu wohnen. Die verschiedenen Parks und Schlösser haben mir sehr gefallen und ich habe sogar ein Lieblingsschloss ausgesucht, Belvedere am Pfingstberg. Hier habe ich auch den Weihnachtsmarkt besucht und an der Veranstaltung Mondnächte teilgenommen.

Ich bin mit meinem EFD Jahr sehr zufrieden. Ich bin in einer tollen Stadt gelandet, habe nette Kollegen und Kinder in Kita Wasserläufer kennengelernt, habe viel von der deutschen Kultur gelernt und habe mich persönlich entwickelt. Insgesamt war es ein erlebnisreiches Jahr und ich werde die Zeit nie vergessen! So ein Lehrjahr ohne Bücher lohnt sich echt und ich kann es allen empfehlen.

Beitrag vom 07.08.2019

Zurück zur Übersicht

KontaktWir freuen uns über Ihre Nachricht.

LSB SportService Brandenburg gGmbH
Schopenhauerstraße 34
14467 Potsdam

Tel: 0331/971 98 83
Fax: 0331/971 98 87
E-Mail: geschaeftsstelle@lsb-sportservice.de

E-Mail schreiben